Für Arbeitsuchende

Arbeitsuchende

Verbessern Sie Ihre Beschäftigungschancen.

Angebote...

 

Für Beschäftigte

Beschaeftigte

Gestalten und sichern Sie Ihre berufliche Zukunft.

Angebote...

Für Unternehmen

Unternehmen

Nutzen Sie das Potential Ihrer MitarbeiterInnen.

Angebote...

GEBA

DQS

Zertifiziert von der DQS nach DIN ISO 29990:2010-12 und anerkannter Bildungsträger der Agentur für Arbeit nach AZAV.

"Ich freue mich, dass ich nach Deutschland gekommen bin und diese Erfahrung machen durfte."

Das Projekt „Move and Work“ wird im Rahmen des Programms IdA  – Integration durch Austausch durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Zehn spanische Berufsschüler aus der Region Asturien haben im Rahmen des ESF-Programms „IdA – Integration durch Austausch“ für insgesamt vier Wochen in Münster und Umgebung gelebt und gearbeitet.

Nach einer kurzen Orientierungsphase haben die jungen Männer im Alter von 18 bis 23 Jahren Praktika in den Bereichen Sanitär- und Heizungstechnik, Elektrotechnik sowie Maler- und Lackiererhandwerk absolviert. Der Auslandsaufenthalt ist Teil ihrer anderthalbjährigen Qualifizierung an der Berufsschule unseres spanischen Partners FUCOMI.

Neben der Vermittlung von Praktikumsplätzen und der pädagogischen Betreuung der Teilnehmer durch spanischsprachiges Personal war die GEBA u.a. für den praxisorientierten Deutschunterricht und die Organisation kultureller Angebote zuständig.

Ihre Eindrücke vom Auslandsaufenthalt haben die Teilnehmer in kurzen Stellungnahmen festgehalten. Die Kommentare wurden ins Deutsche übersetzt.


Jose Francisco Hernandez L.

Die Reise nach Deutschland ist toll für mich gewesen. Ich habe ohne viele Vorkenntnisse gelernt, mich in einem fremden Land und einer fremden Kultur zurechtzufinden.

Die Arbeit der GEBA und besonders die Arbeit von Merle [der pädagogische Leiterin des Projektes, Anm. GEBA] hat uns den Auslandsaufenthalt sehr einfach gemacht, und Probleme konnten schnell gelöst werden.

Das Land gefällt mir sehr gut. Bei der Arbeit habe ich mich wie ein weiterer Mitarbeiter der Firma gefühlt. Ich habe sehr viele neue Techniken gelernt, die ich gerne auch in meinem zukünftigen Berufsleben anwenden würde. Der Deutschkurs mit unserer Lehrerin Rica war sehr lustig und angenehm.

Ich freue mich, dass ich nach Deutschland gekommen bin und diese Erfahrung machen durfte. Vielen Dank.


Adrián Palacio V.

Zu allererst möchte ich mich bei der GEBA für den Aufwand bedanken, den sie mit der Suche der Unternehmen und bei der Organisation der Aktivitäten hatte. Durch diese Aktivitäten konnten wir die Kultur von Münster besser kennen lernen. Ebenfalls möchte ich mich für den freundlichen Umgang bedanken.

Die Erfahrung in Deutschland war für mich sehr schön und nützlich. Im Praktikum wurde ich sehr gut und genauso behandelt wie die anderen Mitarbeiter. Ich habe neue Arbeitsmethoden und eine andere Kultur kennengelernt. Ich habe gelernt, dass ich mich aus eigener Kraft in einem fremden Land zurechtfinden kann.

Insgesamt möchte ich mich für diese Chance bedanken.


Tárik Laurent Vázquez S.

Ich habe durch diese Reise viele Erfahrungen gesammelt. Einige waren besser als andere, aber insgesamt war es eine Zeit, die ich nie vergessen werde. Es war eine einzigartige Reise, durch die ich persönlich gewachsen bin und aus der ich viele Schlussfolgerungen für meine Zukunft ziehen kann.

In den Unternehmen wurden wir vorbildlich aufgenommen. Sie haben uns sehr geholfen, zurechtzukommen und sind herzlich und freundlich mit uns umgegangen.

Die Stadt hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Sie ist interessant und voller Leben. Leider hat es in der Zeit, die der wir hier waren nur sehr wenige Sonnenstunden gegeben.

Die Betreuung durch die Geba mbH war sehr gut. Ich hätte mir jedoch gewünscht, dass die Wochenenden komplett frei geblieben wären, damit wir die Stadt auf eigene Faust erkunden oder uns von der Woche erholen können.

Zusammenfassend hat mir die Erfahrung sehr gut gefallen, und ich habe sehr viel Nutzen daraus gezogen. Ich würde die Reise jederzeit wiederholen.


Cristian Alfonso A.

Während dieser Reise habe ich erfahren, wie schwierig es ist, mit Menschen zusammenzuleben, die ich nicht kenne. Außerdem habe ich neue Arbeitstechniken und viel über das Leben und die Sitten in Deutschland kennengelernt. Ich nehme einen guten Eindruck von den Arbeitskollegen und dem Miteinander mit.


Adrián Garcia H.

Zuerst möchte ich mich für die Anstrengung und die Arbeit der GEBA bedanken, um dies alles möglich zu machen.

Zusammenfassend waren die Erfahrungen, die ich in Deutschland gemacht habe, sehr gut. Sie haben mir geholfen, mich als Person weiterzuentwickeln, und ich habe deutsche Gewohnheiten und die deutsche Arbeitsweise kennengelernt. Ich habe eine neue Lebensart kennengelernt, die anders ist als die spanische.

Die Aktivitäten, die die GEBA organisiert hat, waren sehr interessant und haben uns geholfen, die Stadt besser kennenzulernen und Legenden über diese schöne Universitätsstadt zu erfahren.

Ich hoffe, mein Kommentar bringt zum Ausdruck, was mir diese Erfahrung in Deutschland bedeutet. Ich möchte mich erneut bedanken bei allen Menschen, die dies ermöglicht haben und fast pausenlos dafür gearbeitet haben. 


Was hat Dir besonders gut gefallen am Aufenthalt in Münster?

Die Stadt, die Mülltrennung, die vielen Fahrräder. (Raul Afonso V.)

Mir hat die Reise vom ersten bis zum letzten Tag sehr gut gefallen, und es fällt mir schwer zu sagen, was mir besonders gut gefallen hat. Besonders aufgefallen ist mir, dass die Stadt sehr schön ist und die Currywurst. (Adrián García H.)

Die Stadt, die Atmosphäre und der nette Umgang, den ich erfahren habe. (Adrián Palacio V.)

Mir hat gefallen, alleine Aufgabe zu bewältigen und richtig auf Schwierigkeiten zu reagieren. (José Hernández L.)


Welche Deiner persönlichen Fähigkeiten waren besonders gefordert und in welcher Situation?

Mit Menschen zusammenzuleben, mit denen ich nie vorher zusammengelebt habe, pünktlich sein, zurechtkommen, ohne die Landessprache zu beherrschen. (Raul Alfonso V.)

Aufmerksam zu sein und so viel wie möglich zu beobachten, um mich alleine zurechtzufinden in der fremden Stadt. (José Hernández L.)

Meinen Orientierungssinn, Respekt/Höflichkeit, Intuition, um die fehlenden Deutschkenntnisse auszugleichen, Kontaktfreude, um neue Menschen kennenzulernen. (Adrián García H.)

Bei der Arbeit aufmerksam sein, um meinen Kollegen helfen zu können. (Cristian Alfonso A.)  

 

IdA-Spanien

 Die spanischen Teilnehmer des ESF-Programms IdA zusammen mit ihrem Betreuer auf Erkundungstour in Münster.