BeQuFa - Berufsfeldbezogene Qualifizierung von Flüchtlingen und Asylbewerbern

Das Projekt BeQuFa startet am 16.03.2018 und wird in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer in der überbetrieblichen Bildungsstätte HBZ Münster durchgeführt. Es handelt sich um ein integriertes Projekt, welches neben den fachtheoretischen und fachpraktischen Einheiten der jeweiligen Berufsfelder auch die Vermittlung der für eine berufliche Eingliederung notwendigen berufsbezogenen deutschen Sprachkenntnisse sowie das Training von Schlüsselkompetenzen sicherstellt. Die dreimonatige Teilqualifizierung wird mit 30 Stunden in der Woche umgesetzt und bietet 10 Personen die Möglichkeit der Teilqualifizierung in einem der folgenden Berufsfeldern:

Die Umsetzung der Teilqualifizierungen wird durch Fördermittel des Bundesministeriums für Arbeit und Integration finanziert. Die Teilqualifizierungen sind angesiedelt im Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung - IQ“ (IQ). Das Landesnetzwerk „IQ – NRW“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA) gefördert.

Informationen und Anmeldungen:
Doreen Wandelt
Telefon: 0251-981128-0
E-Mail: wandelt[at]geba-muenster.de