Für Arbeitsuchende

Arbeitsuchende

Verbessern Sie Ihre Beschäftigungschancen.

Angebote...

 

Für Beschäftigte

Beschaeftigte

Gestalten und sichern Sie Ihre berufliche Zukunft.

Angebote...

Für Unternehmen

Unternehmen

Nutzen Sie das Potential Ihrer MitarbeiterInnen.

Angebote...

GEBA

DQS

Zertifiziert von der DQS nach DIN ISO 29990:2010-12 und anerkannter Bildungsträger der Agentur für Arbeit nach AZAV.

TEP-Münsterland

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

eu esf nrw mais

Im Rahmen des von Seiten des Landes NRW mit Unterstützung des europäischen Sozialfonds geförderten Projektes TEP (Teilzeitberufsausbildung, Einstieg begleiten, Perspektive eröffnen - LINK: www.mais.nrw.de) freuen wir uns über jede Teilnehmerin, der es gelingt mit Unterstützung der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters eine Ausbildung zu beginnen. 

 

TEPIn Teilzeit zum Traumberuf - Neuorientierung nach der Familienphase

Havixbeck - Nach der Familienphase beruflich einzusteigen ist für viele Menschen nicht immer einfach. Für die 29-jährige Kristina Franz aus Havixbeck war das sogar noch schwerer. Sie wollte nicht nur einfach einen Job, sondern mit einer Teilzeitberufsausbildung durchstarten.

Ihre erste Ausbildung zur Sozialhelferin musste Kristina Franz vor vielen Jahren abbrechen. Sie war schwanger und erwartete ihr erstes Kind. Inzwischen hat sie zwei Kinder im Alter von 9 und 7 Jahren. Für die junge Havixbeckerin Zeit, endlich im Berufsleben durchzustarten. „Ich wollte schon als junges Mädchen unbedingt Friseurin werden“, sagt sie.

Weiterlesen ...

Basissprachkurs für Flüchtlinge

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

eu esf nrw mais

 Zusammen mit Herrn Fahnemann (Vorsitzender der Geschäftsleitung der Agentur für Arbeit Münimg 5685 bearbster /Ahlen) sprach Herr Klute (Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales in Düsseldorf) mit unseren Teilnehmern im 1. Basissprachkurs für Flüchtlinge in Münster.

15 Flüchtlinge aus 9 verschiedenen Ländern, alle in laufenden Anerkennungsverfahren, nutzen die Chance in 12 Wochen erste Deutschkenntnisse zu erwerben. Bis zu 12 Monate warten sie im Einzelfall auf einen Anerkennungsbescheid ihres Asylantrages. Jetzt sind sie sehr froh mit Beginn des Sprachunterrichts erste Schritte in Richtung Arbeitsmarkt machen zu können. Gefördert werden diese Kurse über ESF-Mittel im Rahmen der Initiative des Landes NRW („Early intervention“). Am 02.11.2015 startet der 2. Kurs.

weiterführender Link: Pressemitteilung der Agentur für Arbeit

 

Beruflicher Wiedereinstieg für Frauen in Osnabrück

„Frauen starten durch!“ – unter diesem Leitsatz führt die GEBA mbH am Standort Osnabrück ein Projekt für Wiedereinsteigerinnen durch. Von November 2014 bis Mai 2015 arbeiteten unsere Mitarbeitenden mit 15 Frauen daran, dass sich diese gestärkt und mutig auf berufliche Situationen und Arbeitsfelder vorbereiten können. Aus der Teilnehmerinnengruppe heraus kam der Vorschlag, den Hochseilgarten zu besuchen. Die nachfolgenden Zeilen beschreiben in Form eines Teilnehmerinnenberichts, wie die Frauen dieses erlebten. Wir haben uns erlaubt, den Bericht mit Kommentaren zu ergänzen.

„Frauen trauen sich was…“

Weiterlesen ...

Integration von Einwanderern verbessern - Bundestagsabgeordneter Karl Schiewerling zu Besuch bei der GEBA mbH

Karl SchiewerlingDie Diskussion um die Fachkräftesicherung und Öffnung des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes für Einwanderinnen und Einwanderer nimmt vor dem Hintergrund der sich wandelnden Zuwanderungs- und Integrationspolitik sowie der stetig steigenden Zahlen von Flüchtlingen und Asylbewerberinnen und Asylbewerbern an Intensität zu.

Integration von Einwanderinnen und Einwanderern und berufliche Perspektiven von Migrantinnen und Migranten war auch Thema während des Besuches des MdB Karl Schiewerling am 16.04. 2015 bei der GEBA mbH in Dülmen.

Weiterlesen ...

Zukunft wagen

 

   Stark im Beruf

Zusammen Zukunft Gestalten CMYK 300ppi

ESF Logo Eurpische Union

BMFSFJ Logo

"Zukunft wagen" – unterstützt Mütter mit Migrationshintergrund beim Einstieg in den Beruf

Mütter mit Migrationshintergrund sind in Deutschland deutlich seltener und in geringerem Umfang erwerbstätig als Mütter ohne Migrationshintergrund. Die Daten zeigen aber, dass viele von ihnen sehr motiviert sind und über die notwendigen Qualifikationen verfügen, um eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen.

Mit erprobten zielgruppenspezifischen Angeboten werden Migrantinnen und Unternehmen angesprochen und für neue Anforderungen in einer sich kulturell ausdifferenzierende Gesellschaft und Arbeitswelt sensibilisiert und qualifiziert.

Personengruppe: Mütter mit Migrationshintergrund

Laufzeit: 01.03.2015 bis 28.02.2019

Auftraggeber: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Europäischer Sozialfonds

Weiterlesen ...