Für Arbeitsuchende

Arbeitsuchende

Verbessern Sie Ihre Beschäftigungschancen.

Angebote...

 

Für Beschäftigte

Beschaeftigte

Gestalten und sichern Sie Ihre berufliche Zukunft.

Angebote...

Für Unternehmen

Unternehmen

Nutzen Sie das Potential Ihrer MitarbeiterInnen.

Angebote...

GEBA

DQS

Zertifiziert von der DQS nach DIN ISO 29990:2010-12 und anerkannter Bildungsträger der Agentur für Arbeit nach AZAV.

Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen (TEP) 2017

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

eu esf nrw mais

Eine qualifizierte Berufsausbildung ist die wichtigste Voraussetzung für eine eigene Berufsperspektive und daher gerade für Eltern mit Kindern oder Personen mit zu betreuenden Angehörigen eine unverzichtbare Grundlage für die Sicherung des Familienunterhalts. Diese Herausforderung lässt sich oftmals nicht ohne weiteres mit der Familiensituation vereinbaren. Hier knüpft das Programm „Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“ (TEP) oder auch „vollzeitnahe Ausbildung“ an und ermöglicht eine Teilzeitausbildung mit einem regulären Berufsabschluss. 

Weiterlesen ...

IdA – Integration durch Austausch : LernRaum Europa

Es läuft die aktuelle Bewerbungsphase!!!

Auswahl- und Kennenlernwoche ab dem 19.06.2017

Projektbeginn: 10.07.2017

Move and work

Kommen Sie unverbindlich zu einer Infoveranstaltung-

Dienstag 30.05.2017 um 14:00 und um 15:00 Uhr

und am 08.06.2017 um 14:00 Uhr

 am Ludgeriplatz 12 im dritten Stock direkt im Foyer, GEBA mbH

Oder vereinbaren Sie ein unverbindliches Einzelgespräch zur Klärung von Fragen und auch eventuellen Zweifeln. Sie können uns auch einfach anrufen oder mailen:

Projektbüro LernRaum Europa: 0251 - 674969-15

Nils Witt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leona Inhuelsen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie sind zwischen 18 und 35 Jahren alt, wohnen im Münsterland  und suchen eine Ausbildung oder Arbeit?
Mit dem Projekt „LernRaum Europa“ können Sie berufliche Erfahrungen im Ausland sammeln und so Ihre Chancen und Fähigkeiten für Ausbildung oder Arbeit verbessern.

Mit „LernRaum Europa“ setzen wir in der Region Münsterland in Kooperation mit dem Jobcenter Münster, Unternehmen sowie Partnereinrichtungen im europäischen Ausland dieses Projekt für junge Arbeitsuchende aus dem Münsterland um. Ziel des Projekts ist es, Personen mit besonderen Schwierigkeiten beim Zugang zu Arbeit oder Ausbildung durch transnationale Mobilitätsmaßnahmen stufenweise und nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Mehr Informationen? Hier!

Oder auf unserer Facebookseite:

 facebook Button 

Das Projekt „Move and Work“ wird im Rahmen des Programms IdA  – Integration durch Austausch durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Erwerbslosenberatungsstelle im Kreis Coesfeld

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

eu esf nrw mais

Seit 2011 bietet die GEBA im Kreis Coesfeld als unabhängige Beratungsstelle allen Erwerbslosen, von Arbeitslosigkeit bedrohten Menschen sowie Berufsrückkehrern Unterstützung an.

Das kostenlose und vertrauliche Beratungsangebot ermöglicht allen Ratsuchenden Hilfestellungen

  •  bei der Entwicklung der beruflichen Perspektive
  •  zu Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  •  beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen
  •  bei gesundheitlichen Fragestellungen in Bezug auf die Arbeitsaufnahme
  •  beim Ausfüllen von Antragsformularen und Schriftverkehr mit Behörden
  •  bei der Vermittlung zu und Moderation bei geeigneten Fachberatungsstellen und Einrichtungen.

Die aktuellen Öffnungszeiten finden sie hier im Flyer.

 

"Move and Work" - Durch berufspraktische Aufenthalte im EU-Ausland Ausbildungs- und Beschäftigungschancen schaffen

Das Projekt „Move and Work“ wird im Rahmen des Programms IdA  – Integration durch Austausch durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Mit unserer Beteiligung an dem bundesweiten Programm "IdA – Integration durch Austausch" bieten wir Menschen mit erschwertem Zugang zum Arbeitsmarkt in zwei voneinander unabhängigen Projekten die Möglichkeit, berufspraktische Erfahrungen im EU-Ausland zu sammeln und damit ihre Ausbildungs- und Beschäftigungschancen zu erhöhen.

Weiterlesen ...

MAMBA - Münsters Aktionsprogramm für MigrantInnen und Bleibeberechtigte zur Arbeitsmarktintegration

Das Projekt „MAMBA 3“ wird im Rahmen des Programms „ESFIntegrationsrichtlinie Bund, Handlungsschwerpunkt Integration von Asylbewerber/innen und Flüchtlingen“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

MAMBA – das sind die Gesellschaft für Berufsförderung & Ausbildung (GEBA) und das Handwerkskammer-Bildungszentrum (HBZ) gemeinsam mit der GGUA Flüchtlingshilfe und dem Jugendausbildungszentrum (JAZ). Seit Januar 2011 ist außerdem das Jobcenter Münster mit im Boot. Das Münsteraner Aktionsprogramm verschiedener Netzwerkpartner unterstützt MigrantInnen und Bleibeberechtigte bei der Integration in den Arbeitsmarkt, indem es arbeitsuchende Migrant/innen und Unternehmen zusammenbringt.

Weiterlesen ...

ESF BAMF - "Berufsbezogene Sprachförderung mit beruflicher Orientierung"

Für die EU-Förderperiode 2007-2013 sowie für die Übergangszeit (2014) in die kommende Förderperiode wurde das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit der Durchführung des nationalen ESF-Programmteils "Qualifikation und Weiterbildung für Personen mit Migrationshintergrund durch berufsbezogene Maßnahmen, insbesondere berufsbezogene Sprachkurse und Praktika" beauftragt. Zielgruppe des ESF BAMF Programms sind Personen mit Migrationshintergrund, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und eine berufsbezogene sprachliche und fachliche Weiterqualifizierung benötigen sowie Personen aus dem „ESF-Bundeprogramm“ zur arbeitsmarktrechtlichen Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt.

Weiterlesen ...